M A R C H   2 0 0 5  
N E W S
                                                                               
                                               
                             
                     
               
           
       
                   












Weiter zum Mai 2005 / Continue with May 2005

    Saturday 19th March 2005 - Britta's Farewell
Vor ca. 5 Monaten oder ein Bisschen laenger - so genau weiss ich das nicht (bin ja erst nach ihr hier eingetroffen) - ist Britta hier im warmen Australien angekommen und morgen muss sie es leider schon wieder Richtung Deutschland verlassen. Einer der schwersten Tage einer Australienreise... den natuerlich eine Abschiedsparty etwas erleichtern kann. ;-) Hier ein paar Bilder...
Weiterlesen...

    Sunday 13th March 2005 - House Warming Brunch
Heute haben Nina und Roland ihre Housewarming Brunch Party gegeben. Um 11 Uhr morgens sollte das ganze beginnen. Nach guter alter Tradition waren Britta und ich natuerlich 60 Minuten zu spaet, denn nach dem anstrengenden Bergsteigen von gestern, waren wir doch noch recht fertig...
Weiterlesen...

    Friday 11th and Saturday 12th March 2005 - Climbing Mt. Warning
Dieses Wochenende war es nun endlich soweit. Nachdem das Ereignis Mt. Warning mehrere male wegen schlechtem Wetter verschoben worden war, wollten wir uns nun endlich aufmachen, den Berg zu bezwingen. Geplant war es schon seit langem, nun wurde es Brittas Good Bye Wanderung. Als wir am Fuss des Berges standen wurde mir jedoch sehr schnell klar worauf ich mich da eingelassen hatte...
Weiterlesen...

    Friday 4th - Sunday 6th March 2005 - Whitsunday Coast und Whitehaven Beach
Ein aeusserst beliebtes Ziel in Queensland zum Urlaub machen und entspannen sind die Whitsunday Islands und natuerlich Whithaven Beach. Britta wollte ja schon immer mal dahin und da hab ich mich kurzerhand entschlossen mitzufliegen - zum dritten mal. Freitag morgen - wie immer sehr frueh - gings los zum Flughafen mit einem Taxi. Der Taxifahrer hat uns dann liebevoll seine ersten Opfer des Tages genannt und wollte fast nicht mehr aufhoeren zu reden, was um 5.30 morgens doch recht anstrengend sein kann...
Weiterlesen...



Weiter zum Februar 2005 / Continue with Februay 2005