J U L Y   2 0 0 4  
N E W S
                                                                               
                                               
                             
                     
   
   
   
                   












Weiter zum August 2004 / Continue with August 2004

    Wednesday 28th - Saturday 31st July 2004 - PADI Diving Course
Cairns ist so ziemlich das bekannteste Gateway zum Great Barrier Reef. Deswegen haben wir die letzten paar Tage einen Tauchkurs gemacht, der uns auch zwei Tage auf ein Boot am Riff gefuehrt hat. Ich habe zwar schon ein Zerti zum Tauchen, was jedoch schon ein Jahrzehnt zurueckliegt und ich mich deswegen nicht mehr so recht an alles erinnern konnte. Das Tauchsystem heist PADI und wir sind jetzt zertifizierte Open Water Diver...
Weiterlesen...

    Monday 26th and Tuesday 27th - Cairns
Letzte Nacht war es mal wieder soweit. Ein naechster Flug mit Virgin Blue stand an. Nachdem wir schon Angst und Bange waren, dass wir von Kakadu zu spaet zum Hostel zurueckkehren wuerden weil ja da unser Gepaeck gelagert ware, hat dann doch noch alles hervorragend geklappt. Leider ist uns auf dem Weg zureuck ein Dingo ins Auto gelaufen, allerdings dann auch wieder verschwunden. Dem Allradfahrzeug unseres Tourguides hat das anscheinend nicht viel getan...
Weiterlesen...

    Friday 23rd - Sunday 25th 2004 - Deadly Beauty Kakadu
Mit einer Flaeche von ca. 20.000 qkm und damit anscheinend vergleichbar zur Flaeche von Belgien erstreckt sich der Kakadu National Park etwas suedlich von Darwin entlang der Kueste bis ins tiefe Landesinnere und birgt, versteckt unter seiner Schoenheit und idyllischen Landschaft, so manche gruselige und dennoch wahre Geschichte. Hier haben wir die letzten drei Tage verbracht und so einige aufregende Dinge unternommen...
Weiterlesen...


    Wednesday 21st and Thursday 22nd 2004 - Darwin
Darwin ist eine Stadt mit Geschichte. Als Tor nach Asien, Verteidigungsstuetzpunkt im 2. Weltkrieg, Hauptstadt des Northern Territory, groesste noerdliche Stadt Australiens und schnellstwachsende Stadt Australiens hat sie schon jede Menge erlebt...
Weiterlesen...

    Saturday 17th - Tuesday 20th July 2004 - Bus Tour and a 1.000 km Pub Crawl
Um die restliche Strecke von Alice Springs nach Darwin - ca. 1.700 km - zu ueberbruecken, und wie ich spaeter erfahren habe auch eine von den wenig moeglichen ( der Zug scheint seit Monaten ausgebucht zu sein ) haben wir eine Tour mit einem Bus-Reise-Unternehmen gemacht. Auf dem Bus stand „Let the others hurry“, aber irgendwie kam es uns oft so vor, als waehren wir die einzigen in Eile...
Weiterlesen...

    Wednesday 14th July 2004 - Heading to Alice
Heading Bush Day 10 ( … km): Leider war heute auch schon wieder der letzte Tag dieser genialen Tour. Vom Fink River ging’s dann noch zu einem Canyon, dessen Namen ich allerdings gerade vergessen habe und dann nach einer kurzen Wanderung nach Alice Springs...
Weiterlesen...

    Tuesday 13th July 2004 - Heading to King's Canyon
Heading Bush Day 9 ( km 350 ): Heute haben wir uns die geniale Landschaft des Kings Canyon angeschaut. Nach einer doch recht langen Fahrt, was natuerlich ein sehr fruehes Aufstehen bedeutet, musste als erstes der Heart Attack Hill ueberwunden werden...
Weiterlesen...

    Monday 12th July 2004 - Heading back to the Desert
Heading Bush Day 8 (220 km): Da wir ja gestern nur mehr den Sonnentergang am Ayres Rock geschafft haben, sind wir heute mal rings rum spatziert und haben dann noch einen Ausflug zu den Olgas gemacht. Hier ein paar Daten zum Rock und zu den Olgas...
Weiterlesen...

    Sunday 11th July 2004 - Heading to the Red Center
Heading Bush Day 7 (490 km): Der grosse rote Felsen in der Mitte Australiens, schon so oft im TV gesehen und auch unter dem Namen Red Center bekannt - der Ayres Rock - war heute das Ziel einer sehr langen Fahrt und die Sicht beim Sonnenuntergang war schon recht beeindruckend...
Weiterlesen...

    Saturday 10th July 2004 - Heading to the Centre Point of Australia
Heading Bush Day 6 (170 km): Eigentlich wollte Jim uns heut noch ein besonderes Stueck der Simpson Desert zeigen, was nicht im offiziellen Tourplan steht, aber besonders schoen sein soll. Da es aber letzte Nacht geregnet hat, waren die Strassen so matschig, dass stellenweise an ein Vorwaertskommen schneller als Schrittgeschwindigkeit nicht zu denken war...
Weiterlesen...

    Friday 9th July 2004 - Heading to Dalhousie Springs
Heading Bush Day 5 (370 km):Dalhousie Springs sind heisse Quellen ziemlich am Rande der Simpson Wueste mitten drin in Australien. Das Wasser hat eine sehr angenehme Badetemperatur und ein schoenes heisses entspannendes Bad kam genau richtig nach der gewaltigen Strecke heute...
Weiterlesen...

    Thursday 8th July - Heading to Coober Pedy - "Hoehle des weissen Mannes"
Heading Bush Day 4 (150 km): Das Wetter war uns heute mal wieder nicht so ganz besonders hold. Nach einer langen Fahrt durch das Rot-Gruene Buschland sind wir in Coober Pedy angekommen - der Opal Hauptstadt der Welt. Das ist auch so ziemlich alles was es hier gibt. 70% der Bevölkerung hat Wohnungen unter der Erde, die restlichen 30% wuenschten, sie wuerden unter der Erde wohnen...
Weiterlesen...

    Wednesday 7th July - Heading North
Heading Bush Day 3 (400 km): Wenn man so mit dem Auto unterwegs ist, merkt man erst mal wie gross dieses Land ist - stundenlange Fahrten durchs Outback gepraegt von roter Erde und niedrigwachsendem Gruen. Es ist ja noch Winter und von daher gibt’s gerade einiges an Vegetation...
Weiterlesen...

    Tuesday 6th July - Heading to Wilpena National Park
Heading Bush Day 2 (150 km): Unser grosses Ziel fuer heute war der Wilpena National Park. Hier haben wir auch eine ganz kleine 3 stuendige Wanderung zum Gipfel des Mt. Ohlssen gemacht...
Weiterlesen...


    Monday 5th July 2004 - Heading Bush oder Weg von der Zivilisation
Heading Bush Day 1 (360km): Heading Bush heisst das Reiseunternehmen, mit dem wir die naechsten 10 Tage unterwegs sein werden. Frueh am morgen hat uns Tour Guide Jim vom Hostel in Adelaide abgeholt. Mit einem allradbetriebenen Fahrzeug ging’s erst mal durch die Stadt, den Rest der Gruppe abholen und aus griechischen Fussballgruenden hat das eine Ewigkeit gedauert...
Weiterlesen...

    Sunday 4th July - Weintour Barossa Valley
Schon an der Westkueste hat man uns eine Weintour durch das Barossa Valley empfohlen und die hat sich wirklich gelohnt. Da gibt es jede Menge Winzereien und vier davon haben wir besucht und ca. 40 Weine auf allerlei weinische Fremdwoerter wie Bouket, Finish, etc. untersucht. Wie waren nur zu dritt auf der Tour und deswegen waren wir von der Theke nie weit weg; wie sich das gehoert...
Weiterlesen...

Friday 2nd and Saturday 2rd July 2004 - Adelaide
Freitag morgen wurden wir - wieder mal sehr frueh - vom Bus in der Naehe unseres Backpacker’s in Perth abgeholt und zum Flughafen gebracht. Virgin hatte wie irgendwie immer Verspaetung beim Einchecken wegen Gegenwind, hat uns aber zur rechten Zeit ans Ziel Adelaide gebracht...
Weiterlesen...

Thursday 1st July 2004 - Boat Cruise nach Fremantle
Das Wetter war uns heute nicht besonders guetlich gestimmt. Von 10 bis 11 haben wir eine Boot Tour von Perth nach Fremantle gemacht und sind dann dort ein wenig in der Stadt herumgelaufen. Mit dem großen Regen ab 3 hatten wir allerdings nicht gerechnet und sind deswegen nach Perth zurueckgekehrt...
Weiterlesen...



Weiter zum Juni 2004 / Continue with June 2004