Saturday 20th March 2004 - Erkundungstour in Sydney
Nach einer erholsamen Nacht in der Herberge - es waren bestimmt 85 Grad in unserem Zimmer - gab es dann ein kurzes Frühstück und schon die nächsten Pläne für den Tag. Heute stand das Sydney Aquarium auf dem Programm...
Circa 20 Minuten zu Fuß von unserer Herberge sind wir auf die Suche nach Nemo gegangen und siehe da, er ist in dem Aquarium im Sinne der Kinder auch wirklich vertreten ;-) Scherz bei Seite - das Aquarium lohnt sich auf jeden Fall, vor allem der Unterwasserglastunnel mit den weißen Haien.
Nach dem Besuch im Aquarium sind wir dann zum Bondi Beach gefahren - dem wohl bekanntesten Strand in ganz Sydney.
Da heute alle hell wach waren musste auch das Nachtleben etwas erkundet werden. Zuerst haben wir in einer Kneipe gespeist und sind dann zum King's Cross gelaufen. Das ist eine etwas ungewöhnliche Mischung aus Bars, Clubs, Rotlicht und Stripshows, aber nicht so softy Stripshows wie man sie im TV sieht... . King's Cross ist nicht sehr groß und so kommt man eigentlich innerhalb von 10 Minuten von einem Ende ans andere. Wir sind dann noch in einer Bar genannt "The Bourbon" hängen geblieben. Ein wohl eher noblerer Shuppen, denn Melanie und Sonja waren arg der Meinung sie seien underdressed gewesen.

Aquarium Sydney


Wir haben ihn gefunden - unseren Nemo - einen von vielen...


Von wegen "Fische sind Freunde"... Diesem Tierechen moechte im beim Schwimmen nicht begegnen.


Hey Angie - hier das Tier vor dem du mich gewarnt hast... Der Inland Taipan, das giftigste Tier Australiens, zum Glück hinter einer Glasscheibe.


Kroko - man beachte auch das Hinweisschild im nächsten Bild...


Wo haben die Aussies nur ihren Humor her?


Bondi Beach - wer in Sydney war und nicht am Bondi Beach hat nur die Hälfte von Sydney gesehen.




Unsere komfortable Unterkunft... Es muss ja nicht immer gleich ein Hotel sein.


Club "The Bourbon"


Auf ein letztes Chillout Beer