Sunday 15th February 2004 - auf Wohnungssuche - das Penthouse
Britta war - thank goodness - nicht unbedingt mit der Entscheidung in das Penthouse einzuziehen, einverstanden. Die Argumente dagegen: "Zu weit weg von der Stadt. Zu laut. Nicht unbedingt billig." Wir sind also losgezogen und haben ein paar Zeitungen gekauft und dieses gewälzt. Irgendwo ganz klein hat sich unser zukuenftiges zu Hause versteckt gehalten.
Ich hab dann mein Handy angeworfen und eine nette Frauenstimme hat geantwortet, was ich an einem Sonntag nicht erwartet haette. Nach einem kurzen Gespraech haben wir uns auf den Weg zur Wohnungsbesichtigung gemacht und was wir vorgefunden haben, war besser als alles andere vorher - und wir haben wirklich schlimme Wohnungen hier gesehen. Kurz entschlossen haben wir Sonja und Melanie bescheid gegeben.

Erster Eindruck beim Betreten der Wohnung...












Das ist ein kleiner Einblick in die Sicht, die ich von meinem Zimmer aus geniessen kann.