Z U R U E C K

     Saturday 4th - Tuesday 7th June 2005 - Mystic, Providence, Plymouth, and Boston
Nachdem wir heute frueh mal wieder kurz vor knapp gerade noch rechtzeitig zur Auscheckzeit unser Hotel verlassen haben, konnten wir uns auf den Weg Richtung Boston machen. Ganz gemuetlich ging es gen Norden entlang der Atlantikkueste. Natuerlich sind wir nicht direkt nach Boston durchgeheizt, sondern haben noch in Mystic, Plymouth und Providence, der Hauptstadt von Rhode Island halt gemacht. Und damit wir noch was vom Lande sehen, habe ich uns im Zickzackkurs aus New York heraus navigiert...
Unser erster laengerer Stopp war Mystic, ein verschlafenes Walfaengerdoerfchen aus der Kolonialzeit. Hier gibt es ein altes Walfaengerbot und ein historisches Museumsdorf zu sehen. Leider sind wir etwas zu spaet hier angekommen, und konnten nur noch den Sonnenuntergang anschauen.

Eine der Hauptattraktionen im Ort - eine Hebebruecke.


Da faellt einem das verschlafene Flair so richtig ins Auge.


Ein Haus am See...


Die Crew


Zwei Schiffchens vorm Museumsdorf


Sonnenuntergang mal anders. Nach dem Sonnenuntergang haben wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Norden gemacht.


Unser naechster Stopp war Providence - was in Verschlafenheit Mystic in Nichts nachsteht. Gluecklicherweise haben wir noch ein BnB zur Uebernachtung gefunden. Sonst haetten wir wohl unser Gefaehrt in ein Nachtquartier umwandeln muessen. Am naechsten Morgen ging es dann auf Erkundungstour durch die Stadt. Irgendwie war es wohl Sonntag - auf jeden Fall kaum ein Mensch auf der Strasse.

Historische Gebaeude


Providence und Rhode Island State House


Daniel und Markus beim Kartenlesen - ja wo gehen wir denn jetzt hin?


Als naechstes haben wir dann in Plymouth halt gemacht.

Historische Gebaeude


Der Nachbau der Mayflower


Ach und ja, die Amerikanische Flagge darf nirgends fehlen.


Letztes Ziel auf dem Staedtemarathon war Boston.

Um es den Touris etwas leichter zu machen, zieht sich ein Wanderweg wie ein roter Faden durch die ganze Stadt. Nur an Baustellen hoert er gelegentlicch auf und dann...


Ueberall in Boston erinnern verkleidete Touri-Guides an die Kolonialzeit.


Boston Tea Party - wer kennt sie nicht.


Kriegsdenkmal


Noch ein Denkmal




Ein Kaeffchen beim Starbucks zum Wachwerden. Nach soviel Stadt und Geschichte, wirds jetzt mal wieder langsam Zeit fuer Natur.



Kommentar schreiben...

Z U R U E C K