Z U R U E C K

     Monday 27th June - Friday 1st July 2005 - London
Es ist nun zwar schon einige Wochen und Monate her, aber gerade deswegen wird es jetzt langsam Zeit diesen einen vorerst wohl letzten Bericht zu verfassen. Am Montagmorgen nach einem relativ kurzen Flug von Montreal aus bin ich wohlbehalten in London angekommen - noch etwas beschwippst ... von der duennen Luft an Board. Auf jeden Fall war ich froh, dass Kerstin und Maria mich am Flughafen abgeholt haben, denn so musste ich mich nicht selbst in die Stadt navigieren...
Nach unserer Ankunft im Hotel habe ich dann erst mal ein ausgiebiges Schlaefchen gehalten, waehrend Kerstin und Maria in der Stadt um die Wette Geld ausgegeben haben. London ist eine sehr beeindruckende Stadt. Mich wunderst jetzt, warum ich eigentlich vorher noch nie dort war. Zu nah vielleicht mein Argument - aber vielleicht auch zu teuer. Hier ein paar ausgewaehlte Fotos.

Buckingham Palace - Home of the Queen


Kerstin im London Eye


In jeder dieser Gondeln haben undgefaehr 25 Leute platz.




Dat gude Stueck ist von British Airways gebaut. Deswegen sagt man auch vor einer Fahrt - enjoy your flight - der uebrigens ungefaehr eine halbe Stunde dauert.


Parliament and Big Ben




Kuppel der St Pauls Cathedral


Westminster Abbey - ein Friedhof




Tower Bridge


Tower of London


Sind die Figuren nun echt? Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett ist angeordnet wie eine Hollywoodparty und da die von Touristen immer gut besucht ist, braucht man erst mal ein paar Minuten der Besinnung bevor man die Wachsfiguren in der Menge erkennt. Haja - das musst ja sein ;-)


Die Beatles waren auch da - und die koenigliche Familie.


Wer ist denn der in der Mitte?


London City


Um dieses Bild zu schiessen mussten wir die St Pauls Kuppel mit ueber 500 Stufen erklimmen.


Changing of the Guards


In London gibt es einfach so viel zu sehen, dass man einfach gar nicht alles wahrnehmen kann, wie zum Beispiel diese kleine Detail vor einem Pub.


City


Beim Marmeladekaufen im Harrods


Bei einem Besuch in London darf natuerlich eine traditionelle English Tea Time nicht fehlen. Deswegen haben wir uns in Schale geworfen, um im Walldorf ein Kaennchen Tee zu schluerfen. Natuerlich gabs auch etwas Gebaeck und ein Glas Champagner fuer 130 Euro ;-)


Mein Sisterlein und ich


Kommentar schreiben...

Z U R U E C K