Z U R U E C K

     Monday 13th - Wednesday 15th June 2005 - Toronto and Niagara Falls
Kanada ist gross, zu gross, um alles in kurzes Zeit zu sehen. Deswegen haben wir uns einen kleinen Abschnitt, der uns bis zu den Niagara Faellen fuehrte herausgesucht. Um tagsueber keine Zeit zu verlieren, haben wir uns von Sonntag auf Montag Nacht mit unserem Autole auf den Weg gemacht; 8 Stunden Nachtfahrt...
Zum Glueck gibt es auf den wichtigsten Autobahnen - die wie in den USA oft mehrere Kilometer nur schnurgerade laufen - ruppige audible bzw. hoerbare Linien. Wenn man da naemlich drauf faehrt, wird man durch einen Adrenalinstoss wieder wach.

Fuer die hungrigen zu Fuss... an jeder Ecke in Toronto gibt es Hotdogbuden - billig und viel essen heisst es hier.


Toronto City Hall glaub ich...




Hockey Hall of Fame






Echt?


Toronto Tower


Auch obwohl man genau - weiss - , dass das Glas bruchsicher ist, kostet es doch eine Sekunde Ueberwindung sich darauf zu wagen - in ca. 300 Metern Hoehe. Das waeren dann wohl meine Fuesse.


Toronto von oben


Blue Jays Stadion - Etwas wohlhabendere Reisende koennen sich - rechtzeitig im Vorraus - Hotelsuiten mieten, deren Fenster direkt ins Stadion zeigen. Auch vom Hardrock hat man einen guten Blick ins Stadion.




Niagara Falls




Auf so einem Botchen waren wir auch. Die blauen Ponchos sind gut wasserdicht, aber bei 30 Grad nicht besonders luftdurchlaessig.




Wie man sieht - Starbucks gibt es ueberall - sogar in Kanada.


Die gesamte Stadt Niagara auf der kanadischen Seite der Faelle dient einzig und alleine der Vermarktung... Tourismus mit einer Uebermenge an Kitsch.


Ein Wiedersehen gab es auch noch. Melissa, die ich zu meiner Zeit in Melbourne kennengelernt habe, ist kurzfristig von Buffalo angereist.


...und zum Abschied noch mal bei Nacht.


Kommentar schreiben...

Z U R U E C K